Krankenpflegeverein und Ökumenische Sozialstation Eislingen

Ökumenische Sozialstation Eislingen

Die Krankenpflegevereine der christlichen Kirchengemeinden in Eislingen

betreiben als gemeinsame Gesellschafter die Ökumenische Sozialstation Eislingen.

Die Krankenpflegevereine ermöglichen durch die Sozialstation, dass kranke oder pflegebedürftige Menschen so lange wie möglich in ihrer Wohnung bleiben können - unabhängig von Alter, Nationalität und Konfession.

Die Sozialstation folgt in ihrem Handeln dabei ihrem Leitbild "der Mensch im Mittelpunkt" und das "christliche Menschenbild als Grundlage".

Informationen über die Krankenpflegevereine

Die Kirchengemeinden und ihre Krankenpflegevereine sind die Träger der ökumenischen Sozialstation Eislingen.

Über die Leistungen der Sozialstation informiert die Homepage.

Ihre Vorteile als Mitglied in einem Krankenpflegeverein

  • Bei der häuslichen Kranken- und Altenpflege erhalten Sie bis zu 25% Nachlass für Leistungen, die von den Krankenkassen nicht oder nicht voll getragen werden bzw. die über die Leistungen der Pflegeversicherung hinausgehen.
  • Bei der Nachbarschaftshilfe ist Ihr Stundensatz um 1 Euro von 11 Euro auf 10 Euro ermäßigt.
  • Sie erhalten kostenlose Beratung in allen Fragen der Kranken- und Altenpflege, auch in der Abwicklung von Formalitäten mit Behörden und Kassen durch
    - die IAV Stelle
    - die Pflegedienstleitung
    - die Einsatzleitung Haus- und Familienpflege
    - den sozialen Dienst im Altenzentrum St. Elisabeth

Was kostet die Mitgliedschaft in einem Krankenpflegeverein?

Wer vor dem 50. Lebensjahr eintritt, zahlt 20 Euro pro Jahr.


Wer ab dem 50. Lebensjahr eintritt, zahlt 40 Euro pro Jahr.

Wer ab dem 70. Lebensjahr eintritt, zahlt 60 Euro pro Jahr.
Sie bleiben auf Dauer in der Beitragsstufe, in die Sie eingestuft sind.

Diese Beiträge gelten ab dem 01.01.2010.

Der Beitrag ist ein Familienbeitrag.

Eltern und Kinder bis 18 Jahre / 26 Jahre haben Anspruch auf Leistungen.

Der Beitrag kann bei der Steuererklärung abgesetzt werden.

 

 

Bitte beachten Sie ...

  • Für Leitung und Verwaltung der Krankenpflegevereine fallen keine Kosten an.
    Alle diese Arbeiten werden ehrenamtlich erbracht.

  • Der Jahresbeitrag kann dadurch gering gehalten werden.

  • Es wird sparsam gewirtschaftet.

Die Mitgliedschaft lohnt sich.

Werden sie Mitglied in Ihrem Krankenpflegeverein.

Für Ansprechpartner wenden Sie sich bitte an die Sozialstation oder an die Büros der Kirchengemeinden. Für die Lutherkirchengemeinde folgen Sie diesem Link.